Error
  • JFTP::login: Unable to login
  • JLIB_CLIENT_ERROR_JFTP_WRITE_PASSIVE

 

Stechmückenschutz bei Stechmücken - keine  Mückenstiche

Interessant bei Stechmücken sind die Weibchen. Da sie in der Überzahl gegenüber der Männchen sind, hat die Natur nur sie mit dem "Blutrüssel" ausgezeichnet. Sie sind es, die Blut brauchen, um sich fortpflanzen zu können und nur sie sind es, die uns Menschen dadurch plagen. Zwar werden in Deutschland von ihnen keine Krankheiten übertragen, aber theoretisch ging es schon, Arbo-Viren in Umlauf zu bringen. Durch ätherische Öle kann man Abhilfe schaffen.

> ätherische Öle <

So ein blutrünstiger Stich verursacht unendlichen Juckreiz, weil die Mücke das Einstichloch mit ihrem Speichel abdichtet, welches als Gerinnungshemmer dient. Also greifen wir zur List mit Mückenspray, diesem Duft können sie nicht widerstehen und fliegen unverrichteter Dinge weiter. Die Männchen sind für uns Menschen harmlos, sie benutzen ihren Rüssel lediglich zur Aufnahme von Pflanzensäften, die jedoch kein Protein enthalten. Aber das Weibchen braucht Protein, um Eier zu produzieren und dieses Protein findet sie nur im Blut.

Starke Freundin will jedoch in den natürlichen Kreislauf nicht eingreifen, deshalb nehmen wir ätherischen Öle, die in Stechmückenschutz der Starken Freundin vorhanden sind, um das Weibchen Mücke am Naschen unserer Blutbahn zu hindern und sie - zwar unbefriedigt - aber weiterfliegen kann. Informieren Sie sich selbst unter Stechmückenschutz.

 

> Stechmückenschutz <

> Wenn Stechmücken zu Schnaken werden <

Spinnenschutz

Spinnenschutz

Stechmueckenschutz

Stechmuekenschutz-box

Insektenschutz

Insektenschutz-Box

Wespenschutz

Wespenschutz-Box